Warum sollten Sie für eine gute Rendite ausschließlich vom Kursgewinn abhängig sein?


Investieren Sie ab jetzt in Aktien
dominanter Global Player

und

erzielen Sie Ihre Rendite aus drei
unterschiedlichen Quellen

(von denen zwei risikofrei sind)

Sehr geehrte/r AnlegerIn,

haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, dass Sie möglicherweise ein zu hohes Risiko eingehen und Ihre Rendite zu sehr vom Kursgewinn abhängig ist?

Wäre es nicht viel klüger eine Anlagestrategie mit drei Einkommensquellen anzuwenden?

Und erst recht wenn Sie wüssten, dass Sie bei zwei von drei Quellen im Grunde keinerlei Risiko eingingen?

Und dass Ihre Gesamtrendite auf diese Weise viel weniger schwanken und viel höher ausfallen würde?

Wir haben für Sie eine einzigartige Strategie entwickelt, die Ihnen dabei hilft, mit weniger Risiko anzulegen und dennoch eine schöne jährliche Rendite zu erzielen. Wir helfen Ihnen dabei, dass Ihre Rendite nicht länger von nur einer (häufig instabilen) Einkommensquelle abhängig ist.

Ab jetzt helfen wir Ihnen dabei, Ihre Rendite aus drei Einkommensquellen zu beziehen.
Klingt stabiler, finden Sie nicht?

Stellen Sie sich vor, Sie selbst würden eine Firma gründen. Würden Sie dann nur ein Produkt anbieten wollen und damit von nur einer Einkommensquelle abhängig sein wollen? Oder würden Sie lieber drei verschiedene Produkte verkaufen?

Sie werden mir zustimmen, wenn ich behaupte, dass man auch als Anleger besser dran ist, wenn man seine Einkünfte aus drei unterschiedlichen Quellen bezieht. Im Folgenden teile ich Ihnen mit, aus welchen drei Quellen Sie ab jetzt Ihre Rendite generieren können.

 

Einkommensquelle 1: Kursgewinn

Natürlich setzen Sie mit dieser Strategie auf langfristigen Kursgewinn. Sie investieren hier jedoch ausschließlich in große Aktien dominanter Global Player. Große, weitgehend bekannte Unternehmen, die

· weltweit tätig sind
· ihren Markt dominieren
· bereits viele Jahre sehr gut performen
· auch in Krisenzeiten weiterhin Gewinn machen
· jedes Jahr (eine stetig wachsende) Dividende ausschütten

Mit Investitionen in Aktien dominanter Global Player werden Sie weniger Schwierigkeiten infolge starker Kursschwankungen haben. Gleichzeitig können Sie jedoch keine wirklich spektakulären Kursgewinne erwarten. Sie investieren auf diese Weise eigentlich recht defensiv.

Die Vorteile des Anlegens in dominante Global Player

  1. Sie investieren mit viel weniger Risiko.
  2. Sie investieren in Unternehmen, die sehr krisenbeständig sind.
  3. Sie erhalten auch in Krisenzeiten jedes Quartal Dividende.
  4. Dominante Global Player neigen dazu, eine stetig wachsende Dividende auszuschütten.
  5. Langfristig erzielen Global Player einen guten Kursgewinn.

Für die Mehrheit der Privatanleger ist eine defensive Strategie mit Abstand die klügste!

Einziger Nachteil von Investitionen in dominante Global Player sind die wenig spektakulären Kursgewinne, die Sie erwarten dürfen. Aber das machen Sie mit den nun folgenden beiden Einkommensquellen wieder gut. Mit ihnen erzielen Sie einen weitestgehend risikofreien Gewinn.

 

Einkommensquelle 2: Dividende

Oben habe ich Ihnen geschildert, dass Sie mit dieser Strategie in Aktien dominanter Global Player investieren. Ich muss hier noch etwas hinzufügen. Sie investieren ausschließlich in Aktien dominanter Global Player, die jedes Jahr Dividende ausschütten. Und dann am besten eine Jahr für Jahr zunehmende Dividende.

In ein Unternehmen zu investieren, das jedes Jahr mehr Dividende ausschüttet, hat langfristig einen enormen Effekt. Die folgende Geschichte sagt alles:

Warren Buffett und Coca Cola

1988 kaufte Buffett gut 6% aller ausstehenden Coca-Cola Aktien. Und das, obwohl die Coca-Cola Aktien derzeit, mit Berücksichtigung aller gängigen Bewertungsmodelle, nicht als günstig betrachtet werden konnten.

Zu diesem Zeitpunkt hatte Coca-Cola schon seit 25 Jahren jedes Jahr eine wachsende Dividende ausgezahlt. Buffett zahlte 1988 ungefähr 5$ pro Aktien und in diesem Jahr schüttete Coca-Cola eine Dividende von ca. 0,15$ pro Aktie aus. Eine Dividendenrendite von 3%. Im Grunde nichts Besonderes.

In den darauffolgenden zehn Jahren erzielte Buffett einen normen Kursgewinn, denn die Aktie stieg im Jahr 1998 auf 88$.

Warum hat Buffet seine Aktien 1998 nicht verkauft? Gute Frage, denn 1998 schüttete Coca-Cola eine Dividende von 0,60$ pro Aktie aus und dadurch betrug die Dividende lediglich 0,7% des damaligen Kurses. Er muss also erkannt haben, dass die Aktie überbewertet wurde. Und er muss erkannt haben, dass er fast keinen weiteren Kursgewinn erwarten konnte.

Die Antwort auf die Frage ist simpel: Es war ihm komplett egal. Er schaute einzig und allein auf die Jahr für Jahr wachsende Dividende. 1998 bekam er eine Dividende von 0,60$, obwohl er schon zehn Jahre zuvor 5$ pro Aktie gezahlt hatte. Er bekam in diesem Jahr eine Dividende, die 12% seiner ursprünglichen Investition betrug!

In den vergangenen 14 Jahren hat sich der Kurs der Coca-Cola Aktie nicht verändert. Die Aktie notiert jetzt sogar 15% niedriger als 1998. Ziemlich dumm von Buffett, finden Sie nicht?

Die jährliche Dividende, die Coca-Cola auszahlt ist inzwischen allerdings auf 2,04$ pro Aktien gestiegen. Buffett bekommt dieses Jahr eine Dividende, die über 40% seines ursprünglichen Kaufkurses beträgt! Vielleicht doch gar nicht so dumm dieser Buffett?

Was denken Sie, wird Buffett in den kommenden Jahren mit der Coca-Cola Aktie tun? Halten und die jedes Jahr wachsende Dividende einkassieren natürlich! Denn wenn Ihrem Konto jedes Jahr mehr Dividende gutgeschrieben wird, warum sollten Sie dann noch Gedanken an den Kurs der Aktie verschwenden?

Die Vorteile der Dividende als Einkommensquelle:

  1. Dominante Global Player schütten jedes Jahr Dividende aus, auch in Krisenzeiten.
  2. Sie habe also jedes Jahr eine feste, weitestgehend risikofreie Einkommensquelle.
  3. Viele dominante Global Player schütten eine Jahr für Jahr steigende Dividende aus.
  4. Ihre Dividendeneinkünfte machen langfristig einen großen Anteil Ihres ursprünglichen Kaufkurses aus.

Wenn Sie einen Nachteil einer Dividende als Einkommensquelle erkennen, schicken Sie uns dann direkt eine E-Mail!

 

Einkommensquelle 3: Optionsprämie

Optionen jagen vielen Menschen Angst ein. Und werden von der Mehrheit als eine risikoreiche Anlageart betrachtet. Und das hat vor allem mit dem überaus dummen Umgang von Privatanlegern mit Optionen zu tun.

Denn wussten Sie, dass Optionen ursprünglich vor allem entwickelt wurden, um das Risiko einzugrenzen? Mit dieser Strategie verwenden Sie Optionen, um Einkünfte zu generieren und das Risiko einzugrenzen.

Der Wunsch eines jedes Anlegers, der nur selten wahr wird
Als Anleger möchten wird, dass eine Aktie direkt stark steigt, nachdem wir sie gekauft haben. Und andersherum fänden wir es gut, wenn der Kurs einer Aktie direkt nach dem Verkauf kräftig sinken würde. Denn das verliehe uns das herrliche Gefühl, dass wir im richtigen Augenblick die richtige Entscheidung getroffen hätten.

Leider geht der Wunsch in der alltäglichen Praxis nur selten in Erfüllung.

Ihre Chance, dass der Kurs einer Aktie in den Monaten nach dem Kauf sinkt oder seitwärts bewegt liegt bei 67%. Und Sie haben eine 67%ige Chance, dass der Kurs nach dem Verkauf einer Aktie weiter steigt oder weiterhin seitwärts bewegt. Das ist die Realität, derer Sie sich besser bewusst sein sollten.

Optionen schreiben ermöglicht direkten Gewinn. Mit dieser Strategie investieren Sie so, dass Sie jede Optionsprämie, die Sie erhalten haben, ohne weiteres Risiko direkt als Rendite einstreichen können. Sie werden mit Optionen ausschließlich Gewinn machen.

Die Vorteile von Optionen als Einkommensquelle:

  1. Mit erhaltenen Optionsprämien gehen Sie kein Kursrisiko ein.
  2. Jede Optionsprämie, die Sie bekommen haben, können Sie also mit 100%iger Sicherheit einkassieren.

Die Nachteile von Optionen als Einkommensquelle:

  1. Steigt der Kurs der betreffenden Aktie in kurzer Zeit stark an, machen Sie zwar Gewinn, Sie verpassen gleichzeitig aber auch einen Teilgewinn. (Aber wie häufig passiert das in der Praxis?)
  2. Sie können gezwungen werden, die betreffende Aktie zu kaufen. (Wir wollten allerdings ohnehin schon in diesen dominanten Global Player investieren!)
  3. Sie können gezwungen werden, eine Aktie aus Ihrem Portfolio zu verkaufen. (Wie schlimm kann Gewinnmitnahme sein?)

Richtig betrachtet gibt es Vorteile, aber keine wirklichen Nachteile bei der Verwendung von Optionen als Einkommensquelle. Gewinn verpassen, während man Gewinn macht; eine Aktie kaufen müssen, die man ohnehin gerne hätte; zur Gewinnmitnahme gezwungen werden. Wie schlimm ist das alles?

 

Wie wir mit dieser Strategie praktisch arbeiten

  • Wir gehen von einem Starkapital von 50.000€ aus.
  • Wir führen im Grunde ein Portfolio aus zehn Aktien dominanter Global Player.
  • Wir registrieren jede Transaktion separat, so dass Sie immer genau wissen, zu welchen Kursen wir ge- und verkauft haben.
  • Wir schicken Ihnen für jedes Signal eine E-Mail, in der wir Ihnen genau erläutern, was wir tun werden und warum. Kinderleicht…
  • Es gibt keinerlei Grund, nach Erhalt eines Signals in Stress zu geraten. Sie können eine Order auch sehr gut Stunden (oder sogar Tage) später eingeben.

 

Sie finden diese Strategie interessant, können aber nur weniger als 50.000€ investieren?
Das ist überhaupt kein Problem. Sie können Ihre Anlage dem Verhältnis entsprechend anpassen. Wenn Sie die Strategie z.B. mit 25.000€ anwenden möchten, nehmen Sie alle Positionen für die Hälfte ein.

Sie werden nur nicht für alle Positionen eine Optionsprämie bekommen können. Sie werden aus der Optionsprämie dadurch einerseits etwas weniger Gewinn erzielen, andererseits jedoch werden Sie ein wenig mehr Gewinn aus der Dividende erzielen.

Sind Sie hingegen ein Großanleger und möchten die Strategie z.B. mit 250.000€ anwenden, dann nehmen Sie jedes Mal eine Position ein, die fünf Mal so hoch ist.

Sie finden diese Strategie interessant, möchten Optionen jedoch lieber außen vor lassen?
Überhaupt kein Problem! Schauen Sie sich das Praxisbeispiel zu Warren Buffett an. Er ließ die Optionsprämie als Einkommensquelle immer außen vor. Ganz einfach, weil er ein zu großer Anleger ist, um auf individuelle Aktien Optionen schreiben zu können. Sie können die Aktien einfach kaufen und dafür reichlich Dividende einfahren.

 

Noch kurz alle Punkte zusammengefasst:

  • Ihre Rendite ist nicht länger nur vom Kursgewinn abhängig.
  • Mit Dividende und Optionsprämie bekommen Sie zwei weitere risikofreie Einkommensquellen.
  • Sie werden in Ihrem Portfolio viel weniger Schwankungen wahrnehmen.
  • Sie werden viel regelmäßiger Ihre Rendite einfahren.
  • Anlegen wird Ihnen viel mehr Ruhe und weniger Frustrationen bereiten.

 

Anders ausgedrückt: Die ideale Strategie, um in Krisenzeiten (und auch im Anschluss) vernünftig und clever anzulegen!

 

Wir bieten Ihnen folgende Abonnements:

Halbjahresabonnement
Sie bekommen unmittelbar nach Eingang Ihres Abonnements die Übersicht des derzeit aktuellen Portfolios. Anschließend schicken wir Ihnen für die Dauer eines Halbjahres immer dann eine E-Mail, wenn wir eine Position einnehmen oder schließen.

Außerdem bekommen Sie:

Gratis BonusReport: “Wie Sie hunderte bis tausende Euro pro Jahr durch cleveres Anlegen sparen können”. Ein sehr wichtiger Report für jeden Anleger, der jährlich über 20 Transaktionen tätigt. Schon allein mit den Ratschlägen dieses Reports werden Sie Ihre Abonnementskosten doppelt und dreifach wieder rausholen!

Vorübergehender ExtraReport: : Der amerikanische Anleihemarkt steht vor dem Kollaps! Eine einfache, leicht umsetzbare Anlagestrategie, mit der man ausgiebig vom Zerplatzen der Seifenblase profitieren kann, die der amerikanische Anleihemarkt gerade darstellt. Eine einzigartige Chance dabei zu sein, bevor die Blase platzt! Verkaufspreis: 59,75 €

- – – – – – – – Bestellen Sie hier das Halbjahresabonnement für 249,00€ – – – – – – -

 

Jahresabonnement
Sie bekommen unmittelbar nach Eingang Ihres Abonnements die Übersicht des derzeit aktuellen Portfolios. Anschließend schicken wir Ihnen für die Dauer eines Jahres immer dann eine E-Mail, wenn wir eine Position einnehmen oder schließen.

Außerdem bekommen Sie:

Gratis BonusReport: “Wie Sie hunderte bis tausende Euro pro Jahr durch cleveres Anlegen sparen können”. Ein sehr wichtiger Report für jeden Anleger, der jährlich über 20 Transaktionen tätigt. Schon allein mit den Ratschlägen dieses Reports werden Sie Ihre Abonnementskosten doppelt und dreifach wieder rausholen!

Vorübergehender ExtraReport: : Der amerikanische Anleihemarkt steht vor dem Kollaps! Eine einfache, leicht umsetzbare Anlagestrategie, mit der man ausgiebig vom Zerplatzen der Seifenblase profitieren kann, die der amerikanische Anleihemarkt gerade darstellt. Eine einzigartige Chance dabei zu sein, bevor die Blase platzt! Verkaufspreis: 59,75 €

- – – – – – – – Bestellen Sie hier das Jahresabonnement für 449,00€ – – – – – – -

+

+

Mit freundlichen Grüßen,

Rene Sip
E-Mail: info@boersenscanner.de

+

PS: Ihr Name, Ihre Adresse etc. werden nicht an Dritte weitergegeben, verkauft oder verliehen.

Comments are closed.